Unsere Kandidatin für den Landtag

Bereits Anfang Oktober 2016 hatte unser Ortsverein die Vorsitzende der lippischen SPD, Ellen Stock aus Waddenhausen, als Kandidatin für die Landtagtagswahl NRW vorgeschlagen. Sie findet überall große Zustimmung und wir sind sicher, dass sich am 14. Mai die Mehrheit der Wählerinnen und Wähler für sie entscheidet. Mehr Informationen unter:

www.ellen-stock.de

 

 

Ergebnis der Jahreshauptversammlung

Volles Vertrauen für den Vorstand des SPD Ortsvereins Lage Süd-West

Loreen Scheibe, Ratsfrau und seit zwei Jahren Vorsitzende des SPD Ortsvereins, hatte zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Sie bedankte sich vorab bei ihren Vorstandsmitgliedern für die zurückliegende gute Zusammenarbeit. Bei den anschließenden Wahlen wurden Loreen Scheibe als Vorsitzende, Ratsherr Manfred Sorge als ihr Stellvertreter, Ralf Jakobi als Schriftführer und Marianne Mellies als Kassenwartin einstimmig wiedergewählt. In der anschließenden Diskussion stand das Thema Privatschulen in Lage im Mittelpunkt. Die Mitglieder des Ortsvereins waren sich ohne Ausnahme einig, dass keine Entwicklung in Lage unterstützt werden darf, die den Bestand der öffentlichen Schulen in Lage gefährdet. Sie sehen die Gefahr, dass die öffentlichen Schulen zu „Restschulen“ werden, die am Ende hauptsächlich für die Problemfälle wie Inklusion und Integration zuständig sind. Außerdem befürchten die Mitglieder des Ortsvereins ein Auseinandertreiben der Gesellschaft. Ausdrücklich begrüßt wurden die Pläne zum Ausbau der Kunstrasenplätze, weil der Sport eine ganz wichtige Möglichkeit bietet, Menschen aller Altersstufen zusammenzubringen. Für die Landtagswahl im Mai wird der Ortsverein Ellen Stock mit all seinen Möglichkeiten unterstützen. Die Mitglieder des SPD Ortsvereins Lage Süd-West sind sehr zuversichtlich, dass Ellen Stock die Nachfolge von Ute Schäfer im Düsseldorfer Landtag antreten wird. Alle anwesenden Mitglieder waren sich einig, dass mit Martin Schulz ein Ruck durch die SPD und die deutsche Wählerschaft gegangen ist, weil er glaubwürdig ist, weiß wovon er spricht und konsequent das Grundelement sozialdemokratischer Politik, die soziale Gerechtigkeit, zum Schwerpunkt seiner Politik macht. Damit ist er eine echte Alternative zur amtierenden Bundeskanzlerin.

Jahresabschluss im Zeichen des Wahlkampfes

Der 2. Advent stand beim SPD Ortsverein Lage Süd–West ganz im Zeichen des Wahlkampfes.

Ellen Stock, Kreisvorsitzende der SPD Lippe und Kandidatin für die Landtagswahl im Wahlbezirk Lippe 1 und                            Henning Welslau, Vorsitzender der SPD Kreistagsfraktion und Kandidat für die Bundestagswahl, waren zu Besuch im Ortsverein. Sie präsentierten ihr Wahlprogramm und diskutierten intensiv mit den Mitgliedern über kommunal- und bundespolitische Themen. Ellen Stock wird sich vorrangig für  die Chancengleichheit im Bildungsbereich einsetzen und Henning Welslau wird sich besonders für eine gerechte Entlohnung in den unteren Einkommensbereichen in die Politik einbringen. Der SPD Ortsverein Lage Süd – West wird Ellen Stock und Henning Welslau mit allen Kräften im Wahlkampf unterstützen. Beim anschließenden Jahresabschluss mit Grünkohlessen ergaben sich weitere wichtige Gesprächsthemen für die politische Arbeit im nächsten Jahr.

Die Mitglieder des Ortsvereins wollen ihre Ortsteile weiter voranbringen und Missstände, die ihnen oder den Bürgerinnen und Bürgern auffallen, verbessern. Die Ortsvereinsvorsitzende Loreen Scheibe weist darauf hin, dass bei Anregungen und Kritik rund um die Ortsteile Müssen, Billinghausen, Kachtenhausen und Ohrsen die SPD Rats-und Fraktionsmitglieder Loreen Scheibe, Manfred Sorge, Marion Steffen-Fritz und Heinz Grützmacher angesprochen werden können oder eine E-Mail an Loreen Scheibe gesendet werden kann.

Die Internetseite des Ortsvereins ist unter www.spd-lage-sued-west.de zu finden.

Unsere Favoriten

SPD Ortsverein Lage Süd-West schlägt vor:

Unser Ortsverein macht für die Wahl zum Bundestag und die Wahl zum Landtag 2017 folgende Personalvorschläge:

  1. Für die Bundestagswahl 2017 unterstützen wir die Kandidatur von Henning Welslau im Wahlkreis 135 Lippe I. Henning Welslau ist Salzufler und Vorsitzender der SPD Kreistagsfraktion.
  2. Da Ute Schäfer im nächsten Jahr nicht noch einmal für den Landtag kandidiert, schlägt unser Ortsverein vor, dass 2017 Ellen Stock, Vorsitzende des SPD Ortsvereins Waddenhausen, im Wahlkreis 97 Lippe I für den Landtag NRW kandidiert.

Wir wünschen beiden einen engagierten Wahlkampf und ein gutes Wahlergebnis. 

Spielplatzfest

Treffpunkt "Roter Grill"

Der SPD OV Lage Süd-West lädt ein

Der SPD Ortsverein Lage-Süd-West lädt zu einem „Roten Grill" mit der SPD Bundestagsabgeordneten Petra Rode-Bosse am Freitag, den 22.04.2016 um 19 Uhr in den Hörster Krug ein.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Der SPD Ortsverein Lage-Süd-West freut sich auf viele Gespräche, Fragen und Anregungen.




Spielplatz Haberstraße

…für die Kinder in Billinghausen.

Oder: Was lange währt wird endlich gut!

Im März 2012 hatte Ratsfrau Loreen Scheibe, jetzt auch Vorsitzende des SPD Ortsvereins Lage Süd-West, den Antrag gestellt, auf dem Spielplatz an der Haberstraße in Billinghausen ein neues Spielgerät aufzustellen, weil das alte Spielgerät abgebaut worden war. 2014 bekam Loreen Scheibe die Auskunft, dass das neue Gerät bereits auf dem Bauhof liege, aber wegen der Überlastung der Bauhofmitarbeiter nicht aufgebaut werden könne. Nun hat die Firma, die das Gerät geliefert hat, dieses auch aufgestellt. Auch für Loreen Scheibe ist das ein schönes Geschenk zu Weinachten für ihre Bemühungen über mehrere Jahre. Wenn im nächsten Jahr die Wetterverhältnisse geeignet sind, wird sie zur Einweihung ein Spielplatzfest organisieren. Schon jetzt bedankt sie sich im Namen der Billinghauser Kinder bei Frau Wissmann, Stabstelle Umwelt bei der Stadtverwaltung, dafür, dass der Spielplatz an der Haberstraße erhalten blieb und neu ausgestattet wurde. Die kleinen Billinghauser werden sich freuen.

E.ON in Ohrsen

An der Ehlenbrucher Straße in Ohrsen hat die Firma E.ON vor über einem Jahr eine Baustelle eingerichtet, die deutlich in den Gehweg hineinreicht. Die Grube ist über einen Meter tief und es liegen mehrere Starkstromkabel offen. Die Absperrung ist von jedem jederzeit zu überwinden, auch von spielenden Kindern. Einem privaten Betreiber wäre das Ordnungsamt der Stadt Lage pflichtgemäß sicher schon längst „auf die Pelle gerückt“. Verwunderlich also, dass E.ON sich einen solchen Gefahrenpunkt und Schandfleck schon solange leisten kann.

Unsere Ratsfrau Loreen Scheibe hat daher vor einem Monat eine Anfrage an den Bürgermeister gerichtet, bis heute allerdings noch keine Antwort erhalten. (siehe unten)

Die Baustelle

Anfrage von Loreen Scheibe

Anfrage im Rat der Stadt Lage bezüglich der Baumaßnahmen am Trafohaus Ehlenbrucher Straße vom 12.03.2015

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

 

an der Ehlenbrucher Straße in Ohrsen, Höhe Haferbach, befindet sich ein Trafohaus der Firma E.ON.

Dort wurde schon vor über einem Jahr eine Ausschachtung vorgenommen, leider aber noch nicht abgeschlossen. Im ausgeschachteten Bereich liegen mehrere Starkstromkabel frei. Diese sind nicht nur den Witterungsbedingungen ausgesetzt, sondern wecken auch des Öfteren das Interesse von Kindern. Hier liegt ein sehr hohes Sicherheitsrisiko vor.

Wer ist für die Baustelle verantwortlich und wann werden die Arbeiten abgeschlossen?

Jubläum mit guter Botschaft

In der Versammlung des SPD Ortsvereins Lage Süd-West am 30. November wurden zwei Mitglieder geehrt. NRW-Ministerin Ute Schäfer überreichte Carsten Rabe die Ehrenurkunde für 25jährige Mitgliedschaft in der SPD. Sie hob sein bemerkenswertes Engagement für den Sport hervor, das sich besonders in Kachtenhausen gezeigt hat. Aber auch auf Lagenser und lippischer Ebene ist Carsten Rabe ein gefragter Fachmann in Sachen Sport. Manfred Lustig ist bereits seit 40 Jahren bei den Sozialdemokraten. Er war aktiver Handballer, hat sich aber darüber hinaus ehrenamtlich bei Gericht, der IG Metall, der AOK Lippe und über 30 Jahre als Betriebsratsvorsitzender eingebracht. Mit dem Überreichen der Ehrenurkunde sprach die Ministerin den Wunsch aus, dass durch eine stärkere Förderung und Achtung des Ehrenamtes auch weiterhin Menschen wie Manfred Lustig ermutigt werden.

Aber Ute Schäfer konnte noch eine gute Botschaft überbringen: „Die rot-grüne NRW-Landesregierung wird  2015 die Landesförderung für die Offenen Ganztagsschulen (OGS)  zunächst in zwei Schritten um drei Prozent steigern. Ab 2016 werden die Fördersätze dann jährlich um 1,5 Prozent erhöht. Insgesamt stellt die Landesregierung damit im kommenden Jahr rund 6,6 Millionen Euro zusätzlich für die OGS zur Verfügung. Damit werden im Ganztagsbereich insgesamt rund 357 Millionen Euro ausschließlich in die OGS investiert. Im kommenden Jahr erhöht sich der Landesanteil damit von heute 935 Euro auf 965 Euro pro Kind und Jahr, der erhöhte Fördersatz steigt von 1.890 Euro auf 1.946 Euro. Ute Schäfer betont, dass der Ganztag neue Bildungschancen eröffnet und einen wichtigen Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf leistet. Sie appellierte an die anwesenden Ratsmitglieder Loreen Scheibe und Manfred Sorge sowie die Sachkundigen Bürger/innen Marion Steffen-Fritz und Heinz Grützmacher, sich in Fraktion, Ausschüssen und Rat dafür einzusetzen, dass die Stadt im Gegenzug ihren Anteil nicht verringert. Der Ortsverein wird den Antrag einbringen, dass die Stadt ihren Anteil in dem Umfang erhöht wie von Seiten des Landes.

Die Versammlung schloss mit dem traditionellen Grünkohlessen.

Bernd Roetzel stellt sich vor

Einladung

zu einer Informationsveranstaltung

anlässlich der Bürgermeisterwahl 2015

Mittwoch, 03. Dezember 2014 um 19.00 Uhr

in der alten Ziegelei/Westfälisches Industriemuseum, Lage/Hagen, Sprikernheide

 

 

Kurt Büker für Billinghausen

 Lage, den 23.08.2014

Antrag des Ortsvereins über die Fraktion:

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Lage beantragt, der Planstraße A im Bebauungsplangebiet G 34 "Heysundern" - OT. Billinghausen, den Namen "Kurt-Büker-Weg" zu geben.

 

Begründung:

Kurt Fritz Heinrich Büker, geb. 27.01.1935 in Lage; verst. 17.10.2006 in Lage, hat sich in seinem langen politischen Wirken - sei es im Rat der Stadt Lage, oder zuvor in der selbstständigen Gemeinde Billinghausen - stets für die Belange der "kleinen Leute" eingesetzt. Der Name Kurt Büker ist untrennbar mit dem Ortsteil Billinghausen verbunden.

Mit der Benennung einer Straße in "seinem" Ortsteil würde der Rat der Stadt Lage die Lebensleistung Kurt Bükers in angemessener Art und Weise würdigen.

Für die SPD-Fraktion

Manfred Sorge

Ratsmitglied und stellv. Vorsitzender des SPD Ortsvereins Lage Süd-West

 

 

Liebe Wählerinnen und Wähler in Müssen, Billinghausen und Kachtenhausen,

Die Kommunalwahl liegt hinter uns!

Dank Ihrem Vertrauen konnten unsere Kandidatinnen und Kandidaten deutlich zulegen: Heinz Grützmacher +7,8%, Marion Steffen-Fritz +6,3%, Loreen Scheibe +6,4% und Manfred Sorge +8,2%.

Dafür danken wir Ihnen!

Manfred Sorge und Loreen Scheibe werden unsere Ortsteile im Rat der Stadt vertreten und Heinz Grützmacher und Marion Steffen-Fritz werden sie dabei in der Fraktion und in den Ausschüssen als Sachkundige Bürger unterstützen. (Mehr unter "Mandatsträger")

 

 

Unsere Beilage im Postillon am 8. Mai:

Die allermeisten Bürgerinnen und Bürger in Müssen, Billinghausen und Kachtenhausen haben in der Ausgabe des Postillon vom 8. Mai eine Beilage im Format DIN A 4 gefunden. Sie zeigt auf der Vorderseite ein Bild unserer Kandidatinnen und Kandidaten und auf der Rückseite einige wichtige Informationen zu ihrer Person. Dort ist aber auch die Begründung für diese Aktion zu finden. Wir wollen keine teuren Plakate aufhängen, die schon bald im Sondermüll landen. Mit den eingesparten Mitteln haben wir Kindern und Jugendlichen in unseren Ortsteilen Spenden gemacht, im Gesamtwert von immerhin 600 Euro. Alle haben sich gefreut. Man stelle sich vor, alle kommunalen Parteien würden auf das Plakatieren verzichten, dann kämen für die Lagenser Jugend einige tausend Euro zusammen, manch häßlicher Anblick würde uns erspart und ich bin sicher, die Wählerinnen und Wähler würden wie immer von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen.

 

 

Ein neuer SPD Ortsverein wurde gegründet!

Aus den SPD Ortsvereinen Müssen-Billinghausen und Kachtenhausen-Ohrsen entstand der neue

SPD Ortsverein Lage Süd-West.

Für den 10. Januar 2014 hatte der Geschäftsführer des SPD Kreisverbandes Lippe, Rainer Brinkmann, zur Gründungsversammlung eigeladen. Dank guter Vorbereitung war der neue Vorstand schnell gewählt: Vorsitzender Wolfgang Schäfer, sein Stellvertreter Manfred Sorge, für die Kasse Loreen Scheibe und für das Protokoll Ralf Jacobi.

Mit der Wahl am 25. Mai für den neuen Rat der Stadt Lage steht die erste große Herausforderung an, denn es muss viel geplant und organisiert werden. Aber mit unseren Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl haben wir bereits eine gute Ausgangsbasis. Marion Steffen-Fritz und Heinz Grützmacher werden in Müssen kandidieren, Loreen Scheibe in Billinghausen und Manfred Sorge in Kachtenhausen. Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, den Wählerinnen und Wählern ein ausgewogenes Verhältnis von Kandidatinnen und Kandidaten anzubieten.